Maulwürfe vertreiben?

Der MOLEBUSTER ist das Top-Produkt

...daher haben Sie leider keine Auswahl.

Was ich über Jahrzehnte vergeblich ausprobiert habe, biete ich hier also nicht an.

(Karbid, Stinkbomben, wasserfeste Kanonenschläge, mit Lampenöl getränkte Socken, Schlauchaufsätze für den Motorradauspuff, etc...)

Gehen Sie also getrost auf die nächste Seite "meine Artikel"

So vergrämen Siedie lästigen Maulwürfe

Sollten Sie sich fragen, woher das Wort MOLEBUSTER kommt, hier meine Herleitung. 1984 startete in den USA ein Kinofilm mit dem Titel Ghostbusters, was mit Geisterjäger übersetzt wurde. Das Projekt war weltweit überaus erfolgreich und zog weitere Filme nach sich. Dazu gab es einen Soundtrack, der nun schon seit Jahrzehnten im Radio gespielt wird. Jetzt jagen wir aber keine Geister sondern Maulwürfe, im englischen 'MOLE'. Der 'BUSTER' ist ein toller Kerl, ein Mordsding, also genau das Gerät mit dem ich die kleinen Plagegeister verscheuche. So haben wir nun den MOLEBUSTER. Technisch gesehen ist es im englischen ein 'Blaster' und im deutschen ein ordentlicher Püsterich!

Zur Information können Sie sich auch meinen YouTube Film ansehen: "Maulwürfe vertreiben - jetzt aber richtig!"

https://youtu.be/2RSOZKgweIU

Für die Seite https://molebuster.info meiner Spezialseite der Maulwurfvergrämer, diesen Link anklicken. Hier gibt's Informationen zu diesem neuen Blaster, Wichtiges zum Naturschutzgesetz und die Frage, warum die Biester uns die Regenwürmer nicht wegfressen sollten...